Drei junge Stieglitze

-

Urdenbacher Kämpe

Drei junge Stieglitze - Urdenbacher Kämpe

Das Motiv

In einer Heuwiese in der Urdenbacher Kämpe sitzen drei junge Stieglitze auf einem Stängel und knabbern ab und zu an den Grassamen. Die Eltern sind aber noch in der Nähe und versorgen die hungrigen Jungvögel zwischendurch immer noch.

Der Ort

Der Tag

27. Mai 2024

Vieles ist heute wieder zu sehen in der Urdenbacher Kämpe. Die jungen Stieglitze sind heute das Highlight der Tour.

Die Region

Urdenbacher Kämpe

Im Süden Düsseldorfs liegt kurz vor Monheim die Urdenbacher Kämpe. Insbesondere der Stümpeweg zwischen Urdenbacher Altrhein und Garather Mühlenbach ist ein kleines Paradies für Vogelbeobachtungen. An schönen Wochenenden kann man sich auf einige Mitbeobachter und Fotograf*innen einstellen. Bei Hochwasser ist neben dem Rheinufer auch dieser Weg schon mal überschwemmt und das Gebiet in großen Teilen nicht zugänglich.

Parken lässt sich gut auf dem Parkplatz Piels Loch, solange hier kein Festzelt fürs Erntedankfest oder einen Zirkus steht. Mit der Bahn kann man gut in Düsseldorf Hellerhof oder ein Stück weiter von der Kämpe weg in Benrath starten.

Urdenbacher Altrhein und Garather Mühlenbach

Bei vielen ist wohl mit einem Besuch in der Urdenbacher Kämpe der Stümpeweg gemeint.

Garather Forst

Nicht zur Kämpe gehörend ist der Garather Forst aber dennoch nicht allzu weit entfernt, wenn man dem Garather Mühlenbach vom Aussichtspunkt "Blick in den alten Rhein" aus seinem Lauf hinauf folgt. Im Forst gibt es freilaufende Wildschweine und neben Wald auch den Oerkhaussee mit einem Vogelbeobachtungsposten.

Haus Bürgel

Geht man am Aussichtspunkt "Blick in den alten Rhein" hingegen nach Westen, erreicht man nach einem langen Weg durch die Felder das Haus Bürgel. Hier findet sich das Römische Museum, die Biologische Station und die Kaltblutzucht Reuter. Nähere Information erhältst Du auf der Webseite von Haus Bürgel.

Urdenbacher Rheinufer

Am offene Urdenbacher Rheinufer führen die Wege durch Gras, Sand, Kies und vorbei an Pappeln mit offenen Wurzelwerken. Möwen, Gänse, Kormorane und andere Wasservögel lassen sich am Ufer vor den vorbeifahrenden Schiffen beobachten. Je nach Rheinpegel sind Wegteile überschwemmt. Bis zu einer gewissen Grenze kann man aber auf etwas höher gelegene Wege ausweichen. Über den Rhein hinweg blickt man die meiste Zeit nach Zons, wo auch die hier anlegende Rheinfähre hinfährt.

Rheinfähre Zons-Urdenbach

Wer mit dem Besuch in der Urdenbacher Kämpe auch einen Abstecher nach Zons verbinden möchte, kann dies mit der Rheinfähre tun. Diese fährt täglich, außer bei Hoch- oder Niedrigwasser. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite der Fähre.

Schlosspark Benrath

Dem Urdenbacher Rheinufer folgt nach Norden das Benrather Schlossufer. Direkt daneben geht es in den Schlosspark Benrath mit vielen Bäumen, angelegten Weihern und einem englischen und französischen Garten. Zwischen beiden letzteren befindet sich das Schloss Benrath mit Museen und einem Café.